Interessante digitale Hilfe für Lehrlinge und Jungunternehmer!





Die österreichischen Interessensvertretungen bieten Ihre Services immer mehr in digitaler Form an. Besonders die österreichische Wirtschaftskammer bemüht sich einiger Zeit digitale Hilfsmittel zu erstellen und seinen Mitgliedern zur Verfügung zu stellen. Die Services helfen aber auch den nicht unbedingt von der Wirtschaftskammer vertretenen Interessentengruppen der Arbeiter, Angestellten und Lehrlinge. Hier ein kleiner Auszug der für mich interessantesten Apps. Einfach installieren und verwenden. Sie sind kostenlos für jedermann.

„Mechatronik Quiz“ für Lehrlinge

Digitale Lernhilfen sind ja schon länger bekannt. So kann für die Führerscheinprüfung schon lange über eine App der Stoff gelernt und mit Hilfe einer App die Prüfung simuliert werden. Seit einiger Zeit gibt es nun für die Mechatroniker einer App der Wirtschaftskammer, mit der man sich auf die bevorstehende Lehrabschlussprüfung vorbereiten kann. Da der Fachbereich Mechatronik sehr weit gefasst ist, können noch zusätzliche Einschränkungen gemacht werden: Mechatronik, Automatisierungstechnik, Elektromaschinentechnik, Fertigungstechnik, Büro-&EDV-Systemtechnik, Alternative Antriebstechnik, Medizingerätetechnik, Robotik, und SPS-Technik stehen zur Auswahl. In einem „speziellen „Quiz-Online“- Modus kann das bereits erlernte Wissen auch mit anderen Benutzern des Tools verglichen werden. Es ist ein interessantes Hilfsmittel für die Auszubildenden und zeigt, dass auch die Ausbildung im Zuge der Digitialisierung neue Wege geht. Da gibt es immer Vorreiter und gerade die Zukunfts-Branche der Mechatroniker ist ja prädistiniert dafür diese Methoden der Wissensvermittlung mit anzubieten.



„Gründernavi“ für Jungunternehmer und Gründer

Ein Unternehmen zu gründen braucht doch einiges an Arbeit, Wissen und auch Mut. Nur eine Idee alleine reicht bei Weitem nicht aus. Es geht um finanzielle, organisatorische Belange, Chancen und Risiken und vieles mehr.  Unternehmensgründer müssen sich dann mit Themen auseinandersetzen von denen sie im bisherigen Berufsleben noch wenig mitbekommen haben. Oft weiss man gar nicht, wo man am besten starten soll. Die Gründer-App des Gründerservices der Wirtschaftskammern hat dafür ein effizientes Tool geschaffen, dass einem durch alle Facetten der Unternehmensgründung begleitet.  Die App ist in vier Phasen gegliedert und lenkt Schritt für Schritt durch den Gründungsprozess.

  • Vorbereitungsphase
  • Planungsphase
  • Gründungsphase
  • Jungunternehmerphase

Die App kann natürlich auch von Nicht-Mitgliedern verwendet werden. Den zum Zeitpunkt der Gründung ist man ja noch kein WKO-Mitglied 😉

„Mobile Services“ der Wirtschaftskammer

Die Wirtschaftskammer bietet Ihre Service auch mobile auf mit einer Smartphone-App an. Das Angebot beinhaltet einen Lohn- und Gehaltskostenrechner, Mindestumsatzrechner, Links zu wichtigen Inhalten auf dem wko.at Portal, WiFi-Kursbuch, Online- Ratgeber (z.B. Arbeitsschutz) und vieles mehr. Regionale Apps sind auch zu finden und die Inhalte werden ständig erweitert. Mit dieser App trägt man auf seinem Smartphone eine Unmenge an Wissen mit, wenn man unterwegs ist. Damit können so manche Entscheidungen schneller getroffen werden.

 

Ich selbst verwende mobile Services der WKO immer wieder mal und finde mich gut zurecht. Natürlich ist wie überall nicht alles perfekt, aber der eingeschlagene Weg stimmt. Die WKO als Interessensvertretung erhält von mir ein „gefällt mir“ und den Auftrag: Weiter so!



Schreibe einen Kommentar