Testify – digitale Qualitätskontrolle





Wareneingangskontrolle, Warenausgangskontrolle, Zwischenprüfungen, Materialprüfungen im Produktionsprozess sind Inhalt der Qualitätskontrolle bzw. Qualitätssicherung in produzierenden Unternehmen. Aber auch die Überwachung von Betriebsanlagen, Arbeitssicherheit, Wartungs- und Reinigung ist in jedem Unternehmen notwendig und ein teilweise gesetzliches Muss. Diese Checks, Kontrollen, Überwachungen sind effizient und gleichsam unauffällig und schlank zu gestalten. Trotzdem wird in vielen Betrieben diese Arbeit oft eher als notwendiges Übel betrachtet, denn als ein Mittel zur ständigen Verbesserung und Erfolgsgarantie.

Demnach werden Investitionen in diesen Fachbereich eher mit angezogener Handbremse gemacht. Checklisten, Dokumentationen, Auswertungen, Workflowunterstützung gibt es wenig bis gar nicht. Man hat mit den vorhandenen Software- und Dokumentationswerkzeugen auszukommen. Und da werden dann Prüf- und Testprotokolle in Office-Dokumenten gemacht, die schwer auswertbar sind und Informationsweitergabe von Mängeln erfolgt umständlich manuell ohne dahinterstehender Verwaltung. Die Qualität des Produktionsprozesses wird dann mit Prozessmitteln überwacht, die eigentlich nicht dem Stand der Technik entsprechend gestaltet sind.

Die Digitalisierung bringt hier völlig neue Möglichkeiten. Ich stelle ihnen hier ein Produkt vor, welches genau die oben beschriebenen Engpässe des Prozesses und der Dokumentation beseitigt.

Testify.io

Was sind de wesentliche Vorteile diese digitalen Produktes:

  • Die Testprotokolle können sowohl im Inhalt als auch im Ablauf völlig indivduell erstellt werden
  • Der Test kann mit mobilen Geräten (Tablet, Smartphone,…) gemacht werden. Die Bedienoberflächen passen sich automatisch an die verwendeten Geräte an (Responsive)
  • Die Speicherung der Daten erfolgt in einem sicheren Cloud-System. Sie können aber jederzeit abgezogen werden. Grundsätzlich können sie das Produkt auch ON PREMISE betreiben.
  • Die Qualitätskontrolle ist mobil, kann auch an fremde Organisationen (z.B. zu Zulieferern) ausgelagert werden.
  • Neue Funktionen von Testify sind sofort in der Cloud verfügbar. (Man muss kein Updates oder Softwarewartungen machen)
  • Mängel können direkt und ohne Aufwand dokumentiert werden (Sprachaufzeichnungen, Fotos, Videos) und die Verantwortlichen werden automatisch informiert.
  • Die Prüfprotokolle sind jederzeit und von überall mit entsprechender Berechtigung einsehbar
  • Die Prüfprotokolle können direkt an Empfänger gesandt werden (z.B. zu Kunden)

         

Zuletzt ist auch das dahinterliegende Geschäftsmodell interessant. Testify verkauft nicht die Software selbst, sondern deren Nutzung (PAY PER USE). Man bezahlt nach durchgeführten Testpunkten. Der Nutzer kauft Credits in verschiedenen Paketgrößen Für einen positiv durchgeführten Testpunkt werden dann 10 Credits abgezogen und für einen Mangel 80 Credits. Damit fallen Investitionskosten und Wartungskosten, wie bei Softwareprodukten oft üblich, weg.

Testify zeigt damit, wie Digitalisierung die Welt und die Geschäftsbezihungen zum positiven verändert. Anwendungsbereiche von Testify sind in der Qualitätskontrolle, Arbeitssicherheit, Brandschutz, Reinigung, Gebäudeverwaltung usw. Überall dort wo mittels Checklisten und manuellen Prüfschritten die Qualität oder die Dürchführung von Arbeiten überwacht werden muss ist Testify eine mögliche Lösung.


Autor

Manfred Brunner – Ingenieur, Digitalisierer, Projektmanager, Querdenker, Technischer Redakteur, Sachverständiger, Heimwerker, Musiker, Familienvater, Mühlviertler – manfred.brunner@electronic-consulting.at


Teile den Beitrag:







Schreibe einen Kommentar