Revolution in der Türindustrie?

ekey_lock_E-KnaufDie Tür ist wohl eins der ältesten Produkte unserer Zivilisation. Bis zu heutigen Tag hat sich dabei in der reinen Funktion nichts geändert. Nur in kleinen Schritten ging es vorwärts. War es ursprünglich vielleicht nur ein Schutz vor Kälte oder Sicht, kam später der Verschließbarkeit dazu um “ungebetenes Volk”  draußen bzw. nicht nach draußen zu lassen. Im nächsten Schritt wurde es wohl wichtig, dass eine Tür auch gut aussieht. Das Design wurde wichtiger, weil eine Tür auch in gewisser Weise das Portal in das Leben einer Person ist, sollte sie eben den Status der Person widerspiegeln. Zum Schluss kam dann noch die Sicherheit gegen mechanisches Aufbrechen dazu und das Thema thermische Isolierung ist durchaus auch relevant. Das Alles hat aber an der Grundsätzlichen Funktion Zutritt zuzulassen oder zu verwehren nichts geändert.

Die Entwicklungen der letzten Jahre in der Mikroelektronik scheint aber nun Bewegung in das Produkt zu bringen. Plötzlich spricht man bei einer Tür von einem High-Tech-Produkt mit vielerlei Funktionen.

Banner_MBetechnik_750_90

Die Tür ist

  • Zutrittskontrollsystem
  • Kommunikationsmittel („Sprechanlage“)
  • Werbemittel
  • Design und Leuchtmittel
  • Teil der Hausautomatisierung
  • Teil der Einbruchmeldeanlagen
  • Leitsystem,…

Die großen Hersteller starten. Motorschlösser machen das Schließystem steuerbar. Da kommt gleich die Verbindung zu Identifikationsmitteln (RFid-Karten, Fingerscanner,..) und die zeitliche und räumliche Zutrittsbeschränkung von Personen. Die Zutrittskontrolle ist damit automatisiert und der Türsteher Vergangenheit. Das gibt es zwar schon seit Jahren wenn nicht Jahrzehnte, allerdings ist neu, dass die Erfassungseinheiten wie Fingerscanner, Codetaster usw.  und die dazugehörigen Steuereinheiten in großem Stil direkt in die Tür verbaut werden. Österreichische Hersteller Internorm, Josko, Topic, Actual,.. praktisch alle großen Türhersteller bieten Türen mit diesen Funktionen an.

Da baucht man wohl keine Glaskugel mehr um zu sehen was weiter kommen wird. Die Tür wird zu Kommunikationsportal und zum Werbemittel. Sprechanlagen und Informationstablets werden in die Tür wandern und diese zu einem echten High-Tech Produkt machen. Wie vor allem kleine Türhersteller da Schritt halten werden können bleibt abzuwarten. Es bleibt spannend.

Banner_MBeconsulting_750_90


Schreibe einen Kommentar